Egy nem mindennapi levélbarátság

Berchtesgadeni partneriskolánktól kaptuk az alábbi cikket, melyben egy nem mindennapi levélbarátságról számolnak be. Az írást az iskola honlapján és a helyi sajtóban (Berchtesgadener Anzeiger) is meg fogják jelentetni, amihez ezúton mi is csatlakozunk. 

 

 

Das scheinbar Unmögliche möglich machen!

Brieffreundschaft mit einem erblindeten Mädchen

 

SDóri levelezőtársaieit einigen Wochen tun Sarah Hartmann, Verena Fegg, Maria Gajer und Charlotte Groth aus der Klasse 7b der Realschule der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden etwas, was auf den ersten Blick unmöglich erscheint: Sie unterhalten eine Brieffreundschaft mit einem erblindeten Mädchen!

Dorottya Kopa (genannt „Dóri“) besucht seit September 2020 die 7. Klasse an der Koch Valeria Általános Iskola, der ungarischen Partnerschule der CJD Realschule in Pécs. Sie ist die erste erblindete Schülerin, die dort jemals unterrichtet wurde.  Dóri verlor ihr Augenlicht im Alter von acht Jahren in Folge einer Krankheit. Dank verschiedener technischer Hilfsmittel ist es ihr allerdings möglich, verhältnismäßig normal im Unterricht mitzuarbeiten. Beim Schreiben verwendet sie z.B. ein Gerät, das ihr die Texte vorlesen und das von ihr Gesagte aufschreiben kann. Auf diese Weise ist es auch möglich, Briefe zu schreiben.

Die Schülerinnen aus Berchtesgaden haben neben einigen Briefen auch ein Weihnachtspäckchen an Dóri geschickt, worüber sich diese natürlich sehr gefreut hat. So sehr, dass sie gleich ein Päckchen an ihre neuen Brieffreundinnen zurückgeschickt hat. Das Foto zeigt Verena, Sarah, Maria und Charlotte mit Klassenkameradinnen.

magyar